Kategorie News-Archiv

ROCKY HORROR SHOW mit Rob Fowler, Maria Franzén und Stuart Matthew Price

ROCKY HORROR SHOW mit Rob Fowler, Maria Franzén und Stuart Matthew Price
Richard O’Brien’s Rocky Horror Show gastiert ab 28. Oktober 2014 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nach umfangreichen Castings steht nun die Besetzung aller Rollen fest. Unter den in London gecasteten, vornehmlich britischen Darstellern finden sich einige Publikumslieblinge der vergangenen Tourneen. So gelang es etwa, Rob Fowler, Maria Franzén und Stuart Matthew Price für die Rollen Frank’n’Furter, Magenta und Riff Raff zu gewinnen.
Weiterlesen

Uraufführung von »Death Note« im April 2015 in Tokio

Bereits im letzten Jahr kündigten wir an, dass Frank Wildhorn, Komponist von Musicals wie »Jekyll & Hyde«, gemeinsam mit Jack Murphy ein Musical nach dem japanischen Manga »Death Note« schreibt. Nun steht fest, dass das Musical im April 2015 im Nissay Theatre in Tokio Uraufführung feiern wird. Regie führt Tamiya Kuriyama, der schon Musicals wie […]Weiterlesen

Besetzung »The Rocky Horror Show« steht fest

Heute wurde die Besetzung für die Europa-Tournee von Sam Buntrocks-Inszenierung von »The Rocky Horror Show« auf der  Website des Kult-Musicals bekannt gegeben. So stehen mit Rob Fowler als Frank’n’Furter, Stuart Matthew Price als Riff-Raff und Maria Franzén als Magenta bekannte Gesichter auf der Bühne, die bereits bei den Tournee 2008/2009 und 2011/12 in ihren Rollen […]Weiterlesen

Bad Hersfeld entlässt Intendanten Freytag fristlos

Überraschend hat der Magistrat der Stadt Bad Hersfeld den Intendanten Holk Freytag fristlos zum 3. August, dem Tag des diesjährigen Festspielendes, entlassen. Die fristlose Kündigung kommt überraschend, denn die Besucherzahlen und die Qualität der Bad Hersfelder Festspiele hatten sich unter Freytag positiv entwickelt. Erst 2013 war sein Vertrag bis 2016 verlängert worden. Freytag teilte mit: […]Weiterlesen

Karen Walter Goodwin verstorben

Karen Walter Goodwin sicherte für viele großen Broadway Hits wie »Les Misérables«, »Das Phantom der Oper« oder »Miss Saigon«, deren finanzielles Überleben. Sie schaffte eine Art Investmentbank bei dem die Produzenten der Musicals zusammen mit Investoren, welche bereit waren sich auf eine neue Branche einzulassen und mit den Produzenten Hand in Hand arbeiten zu wollen, […]Weiterlesen